Tel. 05262/62500

Nur Erreichbar bei einem Einsatz oder am Mittwoch von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Freiwillige Feuerwehr TELFS

gegründet am 15. Juni 1875

           

Geschichte:

Auszug aus: TELFER Feuerwehrchronik von OBI SEIB Werner – TELFS

In der Gemeinde TELFS wurde bereits am 03. Juni 1812 eine sogenannte Pflichtfeuerwehr eingeführt. Das königlich Bayrische General – Commissariat stellte für TELFS eine Feuerspritze zur Verfügung, mit der Bestimmung, dieselbe sei im königlichen Landgericht zu TELFS in der Nähe der Haustüre aufzustellen. Es sei ab sofort von der Kanzel aus zu verkünden, dass jeder Hausbesitzer zu den Löschproben zu erscheinen habe, anderem Fall dieser vom Königl. Landgericht zu bestrafen sei.

 

11 .September 1835:

Das K.K. Landgericht zu HÖRTENBERG verlangt von TELFS  (2.138 Einwohner) eine genaue „Feuerlösch -  Personalle der Gemeinde TELFS“ aufzustellen, in welche alle TELFER Bürger und Handwerker vermerkt waren, ebenso wurden genau ihre Tätigkeit im Brandfalle und welche Werkzeuge sie mitzubringen hatten,festgelegt.  Die ersten beiden Feuer – Commissare waren Josef SARG und Anton Hauptmann.

Ebenso wurde eine fahrbare Feuerspritze, gebaut von der Fa. GRASSMAIR in ÖTZTAL angekauft. Die Feuerspritze, wohl eine der ältesten noch vorhandenen Feuerspritzen TIROLS, befindet sich noch heute im Feuerwehrmuseum der Feuerwehr TELFS.

 

15. Juni 1875:

Gründung der Feuerwehr TELFS, 89 TELFER Bürger traten der Wehr bei. Zum 1. Kommandanten wurde der Privatier ERLER Ernst gewählt. Dieses Amt hatte er 2 Jahre inne und wurde dann Vizebürgermeister der Stadt HALL. 

 

29. April 1877:

Die Feuerwehr TELFS erhält eine neue Landfahrspritze, gebaut von der Fa. GRASMAYR. Die Feuerwehr ist in einem Gerätehaus in der Josef SCHÖPFSTRASSE untergebracht, weiters gibt es noch im Ort zwei kleinere Geräteschuppen.

 

24. September 1882:

Die Statuten der Feuerwehr TELFS wurden von der Bezirkshauptmannschaft genehmigt und die Feuerwehr offiziell anerkannt.

 

 27. September 1903:

Die neu erbaute Hochdruckwasserleitung mit einem Hydrantennetz wird in Betrieb genommen.

 

05. Mai 1907:

Der ganze Stolz der Feuerwehr TELFS ist die neue fahrbare Schiebeleiter,geliefert von der Fa. MAGIRUS

 

 25. April 1910:

Die 1. Feueralarm – Sirene wird in Betrieb genommen.

 

1929:

Die Feuerwehr TELFS wird in 3 Kompanien aufgeteilt.

 

15. August 1929:

Das 1. Feuerwehrauto, eine ROSENBAUER - Automotorspritze Typ Steyr 12N mit Vorbaupumpe und Motorspritze wurde aus Eigenmittel der TELFER Feuerwehr angekauft. Das Fahrzeug steht noch heute fahrbereit im TELFER Feuerwehrmuseum. Das Fahrzeug war bis 1962 im Einsatz.

 

1942:

Die 3 Kompanien werden in 3 Löschgruppen umbenannt.

 

1943 /1944:

Ein LF15 Löschfahrzeug mit 400 lt Wassertank ( 1. Gruppe) und 1 LLG Löschgruppenfahrzeug (für die 2. Gruppe) wurde in Dienst gestellt. Die Fahrzeuge waren bis 1961 und 1967 im Einsatz.

 

09. August 1953:

Im TELFER Ortsteil MÖSERN wird eine Selbstständige Löschgruppe gegründet.

 

08. November 1953:

TELFS kann in ein neues modernes Feuerwehrhaus, am TELFER Marktplatz umziehen. Alle kleinen Feuerwehrdepots wurden aufgelassen. Bis 1983 im Betrieb, bis es dann durch eine großzügigen Neubau ersetzt wurde.

 

1961 und 1963:

Die 2. und 3. Gruppe erhält je ein LLF – Löschfahrzeug OPEL Blitz. Diese Fahrzeuge waren bis 1985 und 1994 im Einsatz.

 

03. Oktober 1966:

TELFS hat sein 1. Tanklöschfahrzeug, Steyr 680 eg Allrad, mit einem 2400 lt Wassertank. Bis 1998 im Einsatz!

 

04. Mai 1969:

Ein Ford – Transit wurde als Kommandofahrzeug in Betrieb genommen und war bis 1983 im Einsatz.

 

12. März 1976:

Die Ortsgruppe MÖSERN erhält neben einem neuen Gerätehaus einen LANDROVER mit einem Motorspritzen – Anhänger und eine VW – Motorspritze.

 

1979:

Die erste Jugendgruppe wird aufgestellt, welche später zur 4. Gruppe umbenannt wurde, die Ortsgruppe MÖSERN wurde zur 5. Gruppe.

 

1983 / 1984:

Das KDO Ford – Transit wird durch einen PUCH Geländewagen GE 230 ersetzt, sowie eine neue Drehleiter der Fa. METZ, DLK – 23-12 sowie ein LFB wird in Dienst gestellt.

 

1988:

Das neue SRF wurde in Dienst gestellt, im Einsatz bis 2010

 

1988:

Ein LAST – Fahrzeug aus Eigenmitteln angekauft.

 

1991:

Die Ortsgruppe MÖSERN wird mit einem neuen TLFA – 1500 ausgerüstet.

 

1992:

Ein MTF wird aus Eigenmitteln angekauft.

 

1993:

Das STEYR Tanklöschfahrzeug wird durch ein neues TLFA – 3000 ersetzt.

 

1997:

Ein TLFA- 2000 wird für die Gruppe 3 in Dienst gestellt.

 

2004:

Das im Jahre 1953 erbaute Feuerwehrhaus musste dem Neubau eines Einkaufszentrum weichen. Dafür wurde bei der Autobahnausfahrt TELFS WEST ein modernes Katastrophen – Hilfszentrum erbaut und von der Feuerwehr Polizei, Bergwacht und Bergrettung bezogen.

 

2006:

Das in die Jahre gekommene Kommandofahrzeug(Puch G230) wird durch einen neuen Landrover Discovery ersetzt.

 

2010:

Das Schwere Rüstfahrzeug (SRF) aus dem Jahre 1988 wird durch ein modernes SRF mit Ladekran ersetzt.

 

2012:

Die Drehleiter (DLK 23/12) aus dem Jahre 1984 wird durch eine neue Drehleiter der Fa. Metz ersetzt.

 

2014:

Das in die Jahre gekommene Mannschaftstransprtfahrzeug (MTF) wird durch einen neuen Mercedes Sprinter getauscht!

 

2015:

Das im Jahre 1984 angeschafte Löschfahrzeug (LFB) wird gegen ein modernes Löschfahrzeug (LFB-A) mit Ladebordwand ausgetauscht. Zusätzlich wurde auch eine neue Tragkraftspritze FOX III in Betrieb genommen.

 

 

 

Heute 35 / Gestern 1021 / Woche 6775 / Monat 10039 / Insgesamt 2259634

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.